14.7 C
Vechta
Donnerstag, Mai 30, 2024
- Werbepause -spot_img

StoppelTV Backstage – Wieso, Weshalb, Warum?

Ein Blick hinter die Kulissen von StoppelTV interessiert dich? Dann bist du hier genau richtig, denn hier möchte Ich euch einfach mal ein wenig über StoppelTV erzählen.

Hier bekommt ihr ein paar Einblicke in Zahlen, Fakten und die Antwort auf die Frage, warum es StoppelTV eigentlich gibt. Zum Schluss möchte ich noch ein Blick in die Zukunft von StoppelTV wagen.

Warum gibt es StoppelTV?:

Wie viele andere Besucher des Stoppelmarkt auch, gehört der Besuch des Marktes absolut dazu. Durch meine Zeit in der Gastronomie hatte ich immer wieder mit Personen zutun, die den Stoppelmarkt nicht kennen und das obwohl sie gar nicht soweit davon Weg wohnten. So kennen z.B. in Bremen sehr viele den Stoppelmarkt nicht und das obwohl man mit der NordWestBahn super bequem von Bremen zum Stoppelmarkt können könnte.

Gerade in Zeiten von sozialen Netzwerken schon verwunderlich, dass man hier kaum Leute erreicht die nicht in direkter Umgebung von Vechta wohnen, oder doch nicht? Schaut man über alle größeren Projekte in den sozialen Netzwerken, waren bis vor kurzem alle in Privater Hand und wurden von Fans des Stoppelmarkt betrieben.

Vor einigen Jahren hatte ich die Möglichkeit bei der Schaustellerversammlung dem damaligen Bürgermeister zu fragen, warum der Stoppelmarkt so schlecht dasteht in den sozialen Netzwerken. Damals gelobte dieser Besserung und so folgten auch offizielle Profile für den Stoppelmarkt. Damals sagte ich mir, wenn das nix wird mache ich das eben selber. Da ich mit dem Marketing der offiziellen Profile nicht zufrieden war, machte ich es eben tatsächlich selber und so war die Idee für StoppelTV geboren.

Was nervt an StoppelTV:

Da es sich bei StoppelTV um ein privates Projekt handelt und nicht um eine große Redaktion oder ein Projekt mit einem ganzen Verlagshaus hinter sich, war es echt schwer oft an Informationen zu kommen. Hier war es auch egal ob Festzelte oder Schausteller, viele halten nicht viel von aktuellen Webseiten oder gepflegte Profile in den sozialen Netzwerken. Ohne Vitamin B ging oft gar nichts.

So fielen viele Sachen weg über die wir gerne berichtet hätten, weil wir kurzfristig keine Informationen bestätigen konnten oder brauchbares Bildmaterial fehlte. Leider müssen sich viele Betreiber dann über schlechten Umsatz auch nicht beschweren, wenn sich weder Kunden noch “Presse” über die Zelte und Geschäfte informieren können. Hier muss man einfach mal an sich selber denken, Betriebe die aktiv sind in social Media, hat man im Hinterkopf, Betriebe von denen man nichts hört nicht.

Ein weitere Punkt der ganz schön genervt hat, waren technische Probleme zum Start von StoppelTV. Der große Erfolg des Projekts war so gar nicht geplant, so mussten viele kleine Dinge schneller angepasst werden als es der Zeitplan vorgesehen hatte. Teilweise wird noch Heute an der technischen Seite des Webseite gebastelt.

Wer hilft bei StoppelTV:

Na, bemerkt das hier manchmal von “Wir” und manchmal von “Ich” die Rede ist? Wie bereits oben erwähnt, war es gar nicht so einfach an Informationen oder brauchbare Bilder zu kommen. Zum Glück konnte Ich schnell bei Instagram weitere Fans des Stoppelmarkt auftreiben, die ihre Informationen gerne teilten.

So wurde aus “Ich” schnell ein “Wir” und Nils, Luka, Peer, Birgit und Moritz versorgten uns mit zahlreichen Bildern und Informationen rund um Fahrgeschäfte, dem Stoppelmarkt oder Dinge drum herum. Auch nach dem Stoppelmarkt bekamen wir von Hendrik bereits Bilder für die kommenden Monate bis zum Stoppelmarkt 2023.

Die Zukunft von StoppelTV:

Das wichtigste Vorab, solange man uns lässt, möchten wir gerne weiter intensiv über den Stoppelmarkt berichten. Das ganze soll für Leser ohne Abo-Modell funktionieren und sich auf anderen Wegen finanzieren. Auch möchten wir weiter über Programme der Festzelte informieren, ohne das diese dafür Extra zahlen müssen.

Da allerdings auch StoppelTV Kosten hat, werden wir ohne eine Werbefinanzierung nicht auskommen. Hierzu haben wir auch schon Ideen für das kommenden Jahr aber dazu mehr, sobald diese Final sind. Nur eins können wir schon sagen, wir werden jede Menge regionale Sichtbarkeit bieten, die es so zielgerichtet zum Stoppelmarkt wohl kein zweites mal geben wird.

Um das allerdings auch nochmal klarzustellen, wir wollen keine Konkurrenz für Portale wie OM-Online oder den offiziellen Profilen des Stoppelmarkt sein. Im Gegenteil, wir sind eher für ein Miteinander, denn je mehr über den Stoppelmarkt berichtet wird, umso mehr Aufmerksamkeit bekommt er und umso mehr Besucher hat der Stoppelmarkt dann.

Die Zahlen von StoppelTV:

Vorab sei gesagt, dass wir nicht direkt von Anfang an, die Zahlen ordentlich erfassen konnte, denn das ist seit der DSGVO gar nicht mehr so einfach. Ausführliche Zahlen wird es in der nächsten Zeit dann in den Mediadaten geben, das dauert allerdings noch eine Weile.

Facebook Fanpage (letzten 90 Tage bis 19.08.22)

Beitragsreichweite: über 23.000
Neue Follower: 140
Interaktionen : über 3500

Facebook Veranstaltung für 2022:

Erreichte Personen: über 40.000
Reaktionen: über 1500

Facebook Veranstaltung für 2023:
Erreichte Personen: über 180.000
Reaktionen: über 6900

Instagram Profil (letzten 90 Tage – bis 19.08.22)

Neue Follower: über 800
Erreichte Konten: über 35.000
Impressionen: über 130.000

Webseite (die letzten 90 tage – bis 19.8.22)
Besucher: über 20.000
Impressionen: über 45.000

Related Articles

Stay Connected

479FollowerFolgen
70FollowerFolgen
- Werbepause -spot_img

Latest Articles